Wundermittel Kokosöl

Hey ihr Lieben,

immer öfter hört man vom neuesten Wundermittel: Kokosöl.

Man liest in der Zeitung davon, dass Topmodels sich das Öl auf die Haut und in die Haare schmieren und sogar einige Teelöffel davon in den grünen Tee mixen, weil es der Gesundheit und der schlanken Linie gut tun soll. Köche verwenden das Öl zum Braten und Kochen, Sportler reiben damit ihre schmerzenden Muskeln ein. Aber nicht nur Menschen tut das Öl ahnscheinend gut. Kokosöl soll außerdem Tiere vor Zecken schützen.

Ja dann kann das Kokosöl doch nicht so schlecht sein oder?

 

bio kokosoelAufgrund all dieser Schwärmereien rund um dieses „Wundermittel“ habe ich es mir aus Neugier selbst vom Bioladen in meiner Nähe geholt. (wenn ihr wollt könnt ihr es euch auch online bestellen) 12 Euro hab ich dafür bezahlt. Anfangs war ich natürlich skeptisch und glaubte nicht wirklich an das „natürliche Heilgeschenk“. Sofort hab ich es ausprobiert und es direkt nach dem Haarewaschen in meine Spitzen geschmiert. Über Nacht lies ich das Öl einwirken und war auf das Ergebnis wahnsinnig gespannt. Tatsächlich musste ich es am nächsten Tag nicht mal auswaschen. Die Spitzen sahen überhaupt nicht fettig oder ölig aus sondern waren wahnsinnig geschmeidigt. Also ich war echt vom Ergebnis überzeugt. =)

Ich habe außerdem gehört, dass man sich mit dem Öl sehr gut abschminken kann. Ich hab´s getestet: Es funktioniert wirklich richtig gut. Bin begeistert!

Auch beim Kochen hab ich das Öl ausprobiert. Für Pfannkuchen find ich es richtig lecker, weil der süße Geschmack dazu perfekt passt. Allerdings würde ich damit kein Fleisch anbraten. Aber jeder hat da so seinen eigenen Geschmack:) Probiert´s am besten selbst aus. Naja trotz allem bin ich sehr vom Produkt überzeugt und verstehe auch den ganzen Hype um das Produkt.

In Zukunft werde ich euch noch einige leckere Kokosoelrezepte zeigen und ein bisschen genauer auf das Wundermittel selbst eingehen:)

Bis dann 😉

Schreibe einen Kommentar