Nudel mit Sahne-Pfifferlingsoße

Hey ihr Lieben,

 

August ist die Zeit wo es schon reichlich Pilze im Wald zu finden gibt. Und als ich neulich nach einer Wanderung den letzten Waldweg Richtung Parkplatz nahm, hab ich zufällig so „gelbe Dinger“ aus dem Boden wachsen sehen. Bei genauerem Betrachten hab ich sie erkannt: es waren Pfifferlinge. Natürlich ließ ich mir die Gelegenheit nicht entgehen, hab sie gepflückt und nach einer kurzen Suche noch weitere gefunden. Am Ende hatte ich grad so viele, dass es als Beilage für ein Mahl reichte.

Wie so oft hatte ich auch dieses Mal wieder Lust auf Nudeln. Und ich beschloss aus den gefundenen Pilzen eine leckere Pfifferling-Sahne-Soße zu machen. Und es ist echt lecker geworden. Falls es euch intressiert, gibt´s hier das Rezept:

 

Für 1ne Portion braucht ihr: frische-schoene-Pfifferlinge

100g Nudeln

1/4 Bund Petersilie

ein kleines Stück Butter

1/4 Zwiebel

100g Sahne

1 Knorrwürfel

 

Und so geht´s:

Als erstes die Pfifferlinge vorsichtig säubern und eventuell den Stiehl entfernen, dann in kleine Scheiben schneiden. Anschließend zusammen mit der Butter und den zerkleinerten Zwiebelscheiben anbraten. Den Knorrwürfel in einem Glas Wasser auflösen und immer wieder bei Bedarf in den Topf dazuschütten. Am Ende das Ganze mit Sahne ablöschen. Für den Geschmack die Petersilie dazugeben, eventuell mit ein bisschen Salz und Pfeffer würzen. Wer lieber scharf isst, kann auch Curry dazugeben (was ich z. B. besonders liebe). Die Soße nun für ca. 10 Minuten köcheln lassen. In der Zwischenzeit die Nudeln wie gewohnt zubereiten. Die Soße anschließend über die fertigen Nudeln geben und den Teller mit Petersilie dekorieren (das Auge isst ja schließlich mit).

Gutes Gelingen und einen guten Appetit. <3

 

Schreibe einen Kommentar